Herzlich Willkommen im Hortjahr 2016/2017

Wir starten ins neue Hortjahr mit einer vergrößerten Hortgruppe und einem neuen Team. Bei so vielen neuen Gesichtern ist erst einmal spielerisches Kennenlernen angesagt. Mei haben wir viel gelacht bei den kreativen Bewegungen und beim Namen-/Zeitungspatschen.

Nachdem die Namen nun bekannt sind, ging es daran unsere Hortplätze in der näheren Umgebung zu erkunden und die Besonderheiten eines jeden Platzes auf uns wirken zu lassen.

Schnell fanden sich ein paar Baumeister und -meisterinnen, die eine Brücke über bzw. einen Staudamm im Bach anlegten. Des Weiteren wurden kleine Boote auf die Reise geschickt und wenn diese hängen blieben mit gezielten Steinwürfen wieder freigesetzt.

Hoch hinaus ging es auf den Kletterbäumen. Wer eine gemütliche Astgabel gefunden hat, genoss die Aussicht und entspannte dabei.

Bei unseren ersten Zusammenkünften klärten wir gemeinsam zwei Fragen: was ist ein Palaver und warum gibt es bei uns ein Palaver? Die Kinder, die bereits  schon länger in unseren Hort gehen, erklärten es den Neulingen. Das Palaver ist der Indianerrat. Hier wird besprochen, was für den Nachmittag bzw. die Woche geplant ist, es wird dort demokratisch abgestimmt und sich über verschiedene Themen, die Gruppenrelevanz haben ausgetauscht. Zu diesen Themen zählen, welche Regeln brauchen wir, wie können wir Konflikte lösen, was interessiert mich, worüber möchte ich im Hort mehr erfahren, etc..

Das erste kreative Angebot ist momentan das Taschenbemalen. Somit gestaltet jedes Kind seine eigene Tasche für seine Matschmontur.

Ein wichtiger Aspekt ist das Freispiel. Hierbei kann jeder individuell unsere Plätze erkunden, in Kleingruppen oder für sich spielen und sich ausruhen.

In diesem Sinne auf ein spannendes, abwechslungsreiches und herzerfrischendes Hortjahr!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.