„natur parcours“ Station 2 – Rosengarten

„natur parcours“ Rosengarten

Hier, in unmittelbarer Nähe zur Isar, befindet sich die Anlage der Städtischen Baumschule Bischweiler. Nicht nur kann hier im Juni und Juli ein Meer aus Rosen bestaunt werden, auch das eigene Wissen zu heimischen Giftpflanzen kann in einem entsprechenden Abschnitt des Gartens erweitert werden. Zusätzlich gibt es noch einen Tastgarten und einen Duftgarten, in denen die Düfte und „spürbaren“ Unterschiede vieler Pflanzen erfahren werden können. Obendrein fließt auch noch ein kleiner Bach durch die Gartenanlagen, in dem im Sommer Kinder plantschen können.

Die Stadt München hat hier außerdem eine Fläche zur Verfügung gestellt, die von MünchnerInnen bestellt werden kann. Dafür übernehmen Privatpersonen eine Beetpatenschaft für einen kleinen Teil der Fläche und können eine Saison lang Gemüse und Kräuter für den eigenen Verbrauch anpflanzen. All dies wird organisiert von Green City unter dem Projektnamen „Essbare Stadt München“. Stadt Land blüht steuerte dafür das Saatgut bei.

Zusammen mit den Kids vom AKKU und den naturindianern, haben wir verschiedene Stationen des QR- Lehr und Bildungspfad  „natur parcours“ gestaltet. Unsere 2. Station des QR-Lehrpfads befindet sich im  Rosengarten.

Dort haben wir dieses Jahr mehrere tolle Projekte realisiert:

Auch die Kinder des naturindianer Naturhorts Untergiesing haben hier eine Beetpatenschaft übernommen und zwei Beete bepflanzt. Den Verlauf der Gärtnerei können Sie hier in Form eines kleinen Films begutachten:

  • Unser Beetprojekt: „Green City- Essbare Stadt“

Wir haben dieses Jahr wieder eine Beetpatenschaft übernommen und mit den Kids fleißig „gegartelt“.

Was und wie wir alles angepflanzt und  geerntet haben, dazu demnächst mehr…..!

Kurz und knapp zusammengefasst, was dieses Projekt soll:

  • Wir beteiligen uns an der Stadtgestaltung
  • Wir lernen den Anbau ökologischer, lokaler und saisonaler Lebensmittel kennen und verfolgen das Pflanzenwachstum aus nächster Nähe mit
  • Wir nutzen alle Möglichkeiten der Lebensmittelerzeugung in der Stadt
  • Wir lernen wie Selbstversorgung der Stadt München funktioniert
  • Wir helfen beizutragen, dass Pflanzenvielfalt  ensteht und so leisten wir einen Beitrag zur Entwicklung einer gesunden Insektenpopulation

Hintergrund: Die Stadt München stellt die Fläche zur Verfügung, auf der interessierte BürgerInnen und Kinder, die Kräuter oder Gemüse anbauen möchten, ein ca. zwei Quadratmeter großes Beet anlegen können. Das Projekt wurde von green city ins Leben gerufen: https://www.greencity.de/projekt/essbare-stadt/

 

  • Das Medienprojekt von den AKKU Kids: 

In einem kleinen Video stellen die AKKU Kids ihre Sicht auf die zweite Station des „natur parcours“, den Rosengarten, vor:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.