Was für ein spannender November

Happy birthday to you,

100 Jahre wirst Du,

keine Zähne im Kiefer

und ´ne Glatze dazu,

hieß es in diesem Monat gleich 3x und das feierten wir gebührend.

 

Lecker wurde es auch am Buß- und Bettag. Hier konnten wir alle zusammen einen

Tag ohne Schule genießen.

Im Tipi wurde fleißig gekocht und dieses Mal gab es sogar: FLEISCH!!!

Damit es besonders gut schmeckt und die Kinder auch wissen, was für ein Highlight das Hühnchen und die Sparerips sind, begann der Morgen mit einem Planspiel.

Hier wurde nochmals deutlich, wie viel unterschied es macht, ob die Tiere auf dem Land mit BIO Futter und Freilauf groß werden oder aus der Massentierhaltung kommen.

Danach wurde fleißig mit angepackt, denn das Fleisch landet ja nicht einfach so im Dutchofen oder auf dem Rost.

So ein Hühnchen aus zu nehmen, zu zerlegen, es ein zu marinieren ist zwar spannend und auch lustig, kostet anscheinend dennoch Überwindung.

Nicht nur Fleisch kam an diesem Tag auf unseren Teller, sondern auch Stockbrot, Gemüsespieße, leckere Dips und Salat. Am Nachmittag waren wir dann so voll gefressen, dass der Nachtisch keinen Platz mehr hatte.

Der wurde dann 2 Freitage später, an dem es so richtig schmuddelig war, verputzt  –  Obst mit geschmolzener Schokolade – ein wahrer Gaumenschmaus.

Der Buß- und Bettag war nicht nur zum Essen da und  da der Wind an diesem Tag aus vollem Halse pustete ließen wir unsere Drachen steigen,.

Auch stellten wir das Drehbuch fertig und konnten es 2 Tage später vor versammelter Mannschaft vorstellen. Die Lachmuskeln waren beim Vorlesen schon auf Anschlag, jetzt hoffen wir, dass das Drehen und Umsetzen genau so viel Spass macht 🙂

Der erste Schritt wäre gemacht, die Rollen vergeben und die ersten Proben laufen schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.