Raben-Alarm im Naturhort!

Der naturindianer BNE-Hort Untergiesing nahm, wie bereits in den vorangegangenen Jahren auch, am Projekt „Ökokids“ teil. Unter der Federführung des Landesbunds für Vogelschutz werden Kindertagesstätten ausgezeichnet, die sich mit Projekten zu Umweltschutz, Bildung für nachhaltige Entwicklung und den Möglichkeiten einer positiv zu gestaltenden Zukunft auseinandersetzen.
Die AGIs widmeten sich dabei dem spannenden Thema Re- und Upcycling. Muss man so viel Müll produzieren? Kann man Teile dieser Rohstoffe nicht noch anderweitig verwenden?
Die Kinder des Horts und das pädagogische Team beeindruckte die Jury mit diesem Projekt so sehr, dass ihnen drei Raben verliehen wurde, die Höchstwertung!
Damit unterstreichen sie, dass sie Vorreiter in Sachen BNE sind und sich ausgiebig und vor allem aktiv mit ihrer Zukunft auseinandersetzen.
Die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf gratulierte persönlich und verlieh den AGIs während einer Feierstunde die Urkunde, ein Kochbuch und einen Gutschein für ein Umwelt-Theaterstück der Gruppe Chapeau Claque.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Projekt.
Häuptling Grauer Wolf und die naturindianer.

Umweltministerin Scharf verleiht Ökokids-Auszeichnung an den AGI-Hort

Umweltministerin Ulrike Scharf verleiht Ökokids-Auszeichnung an den AGI-Hort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.